SpVgg. Lokomotive Grobmotorik Erfurt — Energie Kopfnuss

SpVgg. Lokomotive Grobmotorik Erfurt — Energie Kopfnuss

0 - 9
Spielzeit

Spielberichte

 

SpVgg. Lokomotive Grobmotorik Erfurt

 

 

Energie Kopfnuss

 

 

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. So oder so ähnlich heißt es doch. Damit verbindet man doch in der Regel, dass der Kleine auch mal den Großen ärgern kann. So gesehen am vergangenen Donnerstag. Die große Lok (331 Abonnenten auf Facebook) als Favorit, souverän ohne Gegentor ins Viertelfinale marschiert, sollte heute gegen Energie Kopfnuss (nur 139 Abonnenten) ran. Um es vorweg zu nehmen: Die Differenz der Abonnenten sollte heute ungefähr an Toren fallen. Apropos Tor: Alte Bolzerregel – Der Dickste geht rein.

Das Spiel von Beginn an einseitig wie ein gutes Bewerbungsschreiben. Nach wenigen Sekunden klingelt‘s bereits. Der Pawlowsche Hund spitzt die Ohren! 0:1. So ging es weiter, bla bla, A ram sam sam a ram sam sam. Guli guli guli guli guli ram sam sam, A rabi a rabi, Guli guli guli guli guli ram sam sam. Am Ende stand es 0:10. Ein verheißungsvolles Ergebnis bedenkt man, dass das Duell nächsten Montag wieder auf dem Plan steht.

Vielleicht sind wir doch keine Turniermannschaft. Und wie heißt es so schön: Die Liga hat ihre eigenen Gesetze.

#LokImmerNochOhneFinalniederlage

 

 

 

Bericht

 

 

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfTore
Lokomotive Grobmotorik000
Energie Kopfnuss099
Tore
0
0
Eigentore
0
0
Gelbe Karten
0
0
Gelb-Rote Karten
0
0
Rote Karten
0
0
Punkte
0
0