Spirit and Friends — Roter Stern

Spirit and Friends — Roter Stern

0 - 1
Spielzeit

Spielberichte

 

Spirit and Friends

 

 

Roter Stern

 

 

Spirits kochen zu scharf

Dominanz ohne den entscheidenden Punch ist wie, wenn man mal wieder etwas ganz Besonderes kochen will. Man überzeugt mit Technik und Muskelspiel, brät und hackt, verkackt aber total, wenn es am Ende keinem schmeckt.

Ob nun Schweiß oder Tränen, es wird viel investiert, man hält sich ein wenig zu sehr ans Rezept, übertreibt es leicht mit den Gewürzen und ist am Ende so gar nicht zufrieden.

Und dabei besteht doch ein Essen, was schmeckt, aus recht wenig Komponenten: Salz für die Finesse, Butter als Geschmacksträger und was Solides zum draufbeißen.

So ähnlich gings den Jungs von Spirit and Friends am letzten Spieltag.

Man hatte groß aufgetischt, in allen kulinarischen Techniken brilliert und dabei bei der Jury für großes Aufsehen gesorgt. Nur am Ende der Show blieb bloße Enttäuschung. Die geräucherten Pfefferschoten zu scharf, die Balsamicoessenz zu wenig und der gekochte Schweinebauch am Ende einfach zu viel.

Die Jury ließ die Spirits schließlich auflaufen und prämierte die einfache Bratwurst mit Senf und Brötchen von Grillmeister Lais zum Tagessieger. All die technische Überlegenheit und Dominanz am Herd somit für die Katz! Aber so läuft das eben, wenn man bei der ganzen Kunst das Handwerk vergisst und damit am Ende mit leeren Händen dasteht.

Man munkelt, dass die Spirits es am Montag gegen die Kopfnüsse mit einer einfachen Suppe versuchen. Mit Salz für die Finesse, Butter als Geschmacksträger und etwas Solidem zum draufbeißen.

 

 

 

 

++++ Na wen braucht Spirt nächste Saison ++++

20 Uhr mitteleuropäischer Uhrzeit, In der Arena zur Grube. Datum 25.04.2019. Spirit and Friends gegen Azamats Truppe aus der Kupfermiene. Azamats Gutmütigkeit der letzten Jahre setzte sich fort und verhilft weiterhin gegnerische Teams sich zu verstärken. Roter Stern als Bazaar der Hochschulliga Erfurt bewährte sich sehr gut, doch wer denkt bei Roter Stern sich zu bedienen und daraus Kapital schlagen könnte… XD XD XD. Bennikov fiel durch Sibirien und Jonasovic Ostkenntnisse beschränkte sich lediglich bis Dresden. Wer als nächstes von Roter Stern, Spirit verstärken muss, bleibt Azamats Geheimnis. Fest steht, dass jegliche Versuche Ghaithovic loszueisen auf taube Ohren stießen.
Ja jetzt nun mal zum Spiel. Jonasovic konnte gegen sein Ex-Team nicht spielen, da ihm kein guter Physio mehr zur Verfügung steht. Bennikov verlernte das Schießen und traf nur Lattenkreuz. Auch hier waren Azamats Torschusstrainer nicht bereit weiterhin ihre Dienste anzubieten. Dann war auch Halbzeit und Spirit deutlich spielerisch überlegen. Aber ein Tor wollte nicht gelingen, da Haus Disc Jockey Stützi ein bestimmtes Erfolgslied nicht spielen wollte. Zweite Halbzeit fing an wie die erste aufhörte, doch zwischendurch kam Roter Stern in Form von Laisiovic zum Torschuss. Hamudi faustet und Azamat dreht durch. Laisiovic sagt Leo, Azamat dreht durch. Laisiovic schießt, Hamudi liegt, der Ball fällt um und das Netz brennt. Mit gemessenen 123 Meilen pro Stunde, wurde das Tornetz zu einem Versicherungsfall. 1:0 für Roter Stern. So blieb es auch, denn Roter Stern verteidigte nur noch und Spirit ließ ihre Möglichkeiten liegen. Ghaithovic ärgerte seine Freunde und nach dem Spiel schnickte man aus, wer nächste Saison transferiert wird

 

 

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfTore
Spirit and Friends000
Roter Stern011

Spirit and Friends

Andrew Aris Allrounder
Benny Linse Allrounder
Florian Fresz Abwehr
Ahmad Hasan salem Tor
Michelle Cellner Allrounder
Conrad Springer Angriff
Robert Meyer Mittelfeld
Joaquin Nanez Allrounder
Rene Wözel Abwehr
Sebastian Bartl Allrounder

Roter Stern

Tore
0
1
Eigentore
0
0
Gelbe Karten
0
0
Gelb-Rote Karten
0
0
Rote Karten
0
0
Punkte
0
0

Start Start 29 Ende