LL55ers — 1. FH Schienenersatzverkehr

LL55ers — 1. FH Schienenersatzverkehr

0 - 1
Spielzeit

Spielberichte

 

LL55ers

 

 

1. FH Schienenersatzverkehr

 

 

An einem Tag, wo keiner wirklich Spaß am Fußball haben konnte, mussten wir uns dem SEV 0:1 geschlagen geben. Das Spiel war aufgrund der sehr schlechten Wetterbedingungen von sehr vielen Stockfehlern, Ausrutschern und Zufallsprodukten geprägt. So war es wenig verwunderlich, dass eben solch ein Zufallsprodukt dem SEV den Sieg bescherte. Ein durchaus fraglicher Freistoß, welcher wenig platziert war (dafür aber mit umso mehr Gewalt getreten wurde), rutschte unserem Torwart kurz vor der Halbzeit durch die Arme.
In der zweiten Halbzeit hatte der SEV anscheinend sein Interesse am „Mitspielen“ verloren und konzentrierte sich lediglich darauf, das Ergebnis mit allem was sie hatten zu verteidigen. So war es in Hälfte 2 ein Spiel auf ein Tor, wo wir uns immer wieder an dem herausragenden Torwart des SEVs fest liefen. Manchmal will der Ball eben einfach nicht rein. So auch nicht kurz vor Ende aus der fast exakten Freistoßposition, die in der ersten Halbzeit zum Siegtreffer des Gegners geführt hatte.
Wir hätten wahrscheinlich auch noch 3 Stunden spielen können und hätten kein Tor gemacht. Somit müssen wir uns mit diesem Ergebnis abfinden und hoffen am kommenden Montag auf einen versöhnlichen Saisonabschluss für unser immer noch Blut junges Team.

 

 

 

Die Teams der Stunde kamen beide mit 3 Siegen am Stück an die Grubenstraße, allerdings sollte die Serie nur bei einer der Mannschaften halten. Pünktlich zum Anpfiff dieser Partie setzte der Regen ein und so kamen beide Teams nur schwer in die  Partie. Nach gut 5 Minuten dann die erste gute Möglichkeit für die LL55er, durch einen direkten Freistoß an den Pfosten. Dann für uns die erste gute Möglichkeit durch unsere Nummer 10 Edelmann, im Anschluss der Ecke Gefahr allerdings durch einen Konter der LL55er, der stark pariert wird von unserer heutigen Nummer 1 Flo. Nun trottete die Partie erst einmal so vor sich hin und es gab auf beiden Seiten ein paar eher harmlose Abschlüsse, eh sich in der 20. Minute durch ein großes Durcheinander in der Defensive der LL55er die Großchance für Tino bot, der sie leider nicht nutzen konnte. Dies war allerdings noch mal ein Weckruf für den Schienenersatzverkehr, so dass wir bis zur Halbzeit nochmal den Druck erhöhten und in der letzten Minute zu einer sehr gefährlichen Freistoßposition direkt am Strafraum kamen. Gräte verwandelte diesen schließlich wunderschön ins  Torwarteck. Somit ging es mit einem psychologisch wichtigen 1:0 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit wechselte das Mächteverhältnis schließlich in Richtung der LL55er, die natürlich auch gefordert waren. Doch durch leidenschaftliches Verteidigen der gesamten Mannschaft des Schienenersatzverkehrs, kleine Nadelstiche, Konter und starken Paraden sollte bis zur letzten Minute nichts weiter anbrennen. In dieser letzten Minute sollte es allerdings zu einem Déjà-vu aus der letzten Minute der ersten Halbzeit kommen. Denn nun bot sich den LL55er in der die exakt gleiche Freistoßposition, wie sie für uns grandios durch Gräte genutzt wurde. Doch hatten wir an diesen Abend den eindeutig besseren Torhüter in Flo im Kasten, denn dieser konnte den letzten Versuch sensationell parieren und uns somit die 3 Punkte sichern. Somit geht’s mit vier Siegen in Folge und starken kämpferischen Leistungen in die letzte Spieltagswoche, mit dem letzten Spiel gegen Spirit and Friends am kommenden Donnerstag um 19.30 Uhr an der Grubenstraße. Mit einem fünften Sieg könnte der Schienenersatzverkehr auf sensationelle 15 Punkte kommen, und dass nachdem man die ersten 5 Spiele verloren hatte.

 

 

Start Start 25 Ende

LL55ers

Martin Kober Angriff
Malte Krieger Allrounder
Lennart Schreiber Mittelfeld
Tobias Middeke Allrounder
Max Meyer Mittelfeld
Antonio Kreis Tor
Jakobus Kuring Mittelfeld
Philip Urek Abwehr
Maxi Erger Allrounder
Gabriel Lammers Abwehr
Fynn Pook Allrounder
Philipp Hansen Abwehr
Christopher Wanza Mittelfeld
Vincent Limpächer Abwehr

1. FH SEV

Tore
0
1
Eigentore
0
0
Gelbe Karten
0
0
Gelb-Rote Karten
0
0
Rote Karten
0
0