IBU 800ers F.c. — 1. BS C. Blaubär

IBU 800ers F.c. — 1. BS C. Blaubär

5 - 2
Spielzeit

Spielberichte

Spielbericht IBU 800ers F.c.:

Warnung! Dieser Spielbericht könnte unschöne Wahrheiten enthalten:

  • Felix „Felix“ Wind verlässt die Hochschulliga für eine Karriere im Westen und verabschiedet sich mit einem Tor, 3 Punkten und 8 Radler in den Legenden-Status
  • Auf jedem Sofa auf dem du jemals saßt, hatte mindestens ein Pärchen Sex, welches es nicht so genau genommen hat mit der Reinigung.
  • 9 von 10 Hochschulliga-Spieler finden Biermangel am Platz zum kotzen.

Spielbericht 1. BS C. Blaubär:

Montag, 12. November 2018, 21:00 Uhr. Zum Zeitpunkt als vorherige Woche noch das Traditionsspiel zwischen dem glorreichen Hamburger SV und dem Effzeh Kölle stattfand, mussten nun diese Woche die Akteure des 1. BS C. Blaubär bei der Topmannschaft IBU 800 F.c. antreten.

Da im Vorbericht seitens der Hochschulliga die Bären einiges einstecken mussten, war die Motivation jedes einzelnen umso größer. Auch Trainer Hesse wurde seinem Legendenstatus gerecht und ließ zwei kompakte 3er – Reihen mit der einzigen Sturmspitze Beyer auflaufen.

Pünktlich 21:00 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Dabei sind die Bären wie gewohnt in weißen Trikots aufgelaufen. Und welche Mannschaft hat ebenfalls weiße Trikots? Richtig, der FC Rot-Weiß Erfurt! Und wie die Rot-Weißen gegen Babelsberg, begannen die „los blancos“ der Uniliga druckvoll und zielstrebig.  Diese Druckphase erstreckte sich über die ersten 10 Minuten der Begegnung, bis es letztendlich zur spielentscheidenden Szene kam. Nach einem Zweikampf blieb der “Blaubären starke“ Hamm verletzt am Boden liegen und musste die Partie beenden. Diese Verletzung und hektische Wechsel, wirkten sich negativ auf das Spiel der Bären aus und es ging völlig verdient mit 0:3 in die Pause.

Zur Halbzeitpause stellte Coach Hesse die Mannschaft noch offensiver auf. Von nun an spielen lediglich Bösa und Neumann, wobei beide einen Sahnetag erwischten, in der Verteidigung. Ziel war es, mehr Druck im Mittelfeld zu erzeugen, um möglichst schnell, den Anschluss zu erzielen. Und diese Taktik ging auf, da Körner kurz nach der Halbzeit, das 1:3 schoss. Doch IBU ließ sich nicht verunsichern und so zogen diese, ihr gewohntes Kombinationsspiel auf. Endstand der Begegnung ist ein 2:5, wobei Körner seinen zweiten Treffer markierte.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Partie, obwohl sie 2:5 ausging, doch enger war, als sie von vornherein erwartet wurde. Dabei gehen die Gratulationen an IBU 800, welche ein unterhaltsames, aber faires Spiel ermöglichten. Nennenswert ist das Feldspieldebüt von Allstädt, sowie die Bockstarke Leistung Härtels.

Abschließen senden wir noch beste Genesungswünsche an unseren Leistungsträger Hamm!!

A.Bösa

 

Ergebnisse

Club1st HalfTore
IBU 800ers F.c.15
1. BS C. Blaubär2

1. BS C. Blaubär

Alexander Bösa Allrounder
Constantin Körner Angriff
Linus Hamm Allrounder
Mirko Hesse Mittelfeld
Paula Beyer Angriff
Jan Härtel Angriff
Jakob Allstädt Allrounder
Stefan Gräber Abwehr
Manuel Seidler Abwehr
Dennis Bellmann Tor
Marcus Neumann Abwehr
Lukas Hackel Mittelfeld
Nick Jochims Mittelfeld
Tore
0
0
Eigentore
0
0
Gelbe Karten
0
0
Gelb-Rote Karten
0
0
Rote Karten
0
0

Start Ende

Schiedsrichter

Schiedsrichter
Michael Schemann