Esperanza Team Dubai — Roter Stern

Esperanza Team Dubai — Roter Stern

2 - 2
Spielzeit

Spielberichte

 

Esperanza Team Dubai

 

 

Roter Stern

 

 

+++ Zerfahrenes Spiel endet leistungsgerecht 2:2 unentschieden +++ Lobende Worte von Neymar da Silva Santos Júnior +++ Titelkampf bleibt spannend +++

 

Erfurt. Das absolute Spitzenspiel der Hochschulliga Erfurt des 10. Spieltags fand zwischen Roter Stern („Sieg oder Sibirien“) und den Männern aus der Wüste („Harem oder Haram“) statt. Die äußeren Gegebenheiten sprachen eher für die Kicker aus dem Emirat; endlich machte die Sommersaison ihrem Namen alle Ehre. Während Roter Stern noch ohne Punktverlust einsam an der Spitze weilte, musste ETD bereits ein Unentschieden gegen den BSC Blaubär hinnehmen und war vor dem Spieltag auf dem dritten Platz.

 

Der Gewinner dieses Spiels würde sich aller Voraussicht nach mit Energie Kopfnuss (gewinnen die eigentlich immer zweistellig?) um den Titel streiten. Dementsprechend angespannt startete das Spiel. Roter Stern stand auffällig defensiv und Esperanza fand einfach keine Mittel, um vorn wirklich gefährlich zu werden. Die Chancen, die sich entwickelten, wurden nicht genutzt. So dauerte es bis zur 25. Minute, bis der junge Schiedsrichter den ersten Torschützen auf die Spielnotizkarte schreiben konnte. Nach einer Ecke stimmte die Zuordnung nicht und der Rote Stern ging mit 1-0 in Führung. Dies war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

 

Getreu dem Motto des Gegners musste man auf ETD-Seite nun aktiv werden, um den absoluten Super-GAU zu verhindern. Man stellte um und ging deutlich konzentrierter in die zweiten 25 Minuten. Mit der Führung im Rücken kam es nach einem harmlosen Abschluss zu einer ungewohnten Verletzungsunterbrechung. Die Anspannung auf und neben dem Platz war hoch: ist es schwerwiegender? Reicht Eisspray (alter Kreisligaklassiker) aus oder sollten sich die Rotoren in ca. drei Kilometern Luftlinie Entfernung langsam in Bewegung setzen? Glücklicherweise konnten alle weiterspielen, der Notarzthelikopter storniert werden und der Schockmoment war überstanden.

 

Als es schon fast so aussah, dass man wohl bis in die späten Abendstunden spielen könnte, ohne dass Esperanza jemals das Tor treffen würde – was auch der guten Leistung des gegnerischen Torwarts geschuldet war – hatte Robert Lischke einen genialen Moment und bereitete unnachahmlich einen Kopfballtreffer Levins auf der Grundlinie vor (43.). Schon drei Minuten später netzte Lischke selbst per Kopf zur 2-1 Führung ein. Eine Ecke von Vadim kam wie maßgeschneidert. Plötzlich war man in Führung und auf dem besten Wege, den Roten Stern von Platz 1 zu befördern. Aber es kam, wie es kommen musste: in den letzten Sekunden des Spiels landete ein Gurkenball hinter der letzten Abwehrreihe Esperanzas und Norman, unser Keeper, wurde von einem gegnerischen Stürmer derart abgelenkt, dass der Ball ohne weitere Berührungen in das Tor trudelte.

 

Am Ende kann man festhalten, dass das Unentschieden leistungsgerecht war. Esperanza probierte mehr und hatte mehr Chancen, aber der Rote Stern verteidigte gut und wusste in den richtigen Momenten die Nerven zu behalten. Der Titelkampf bleibt somit spannend.

 

 

 

++++2:2 gegen Esperanza Team Dubai++++ Buwidovic und Ghaithovic mit Geistesblitz ++++

Welch ein Kaiserwetter. Ungewohnt für die sibirischen Arbeiter. 20:30 MEZ Topspiel in Thüringens geilster Liga. Erster (wir) gegen Dritter (Esperanza)! Es wurde das erwartete Spitzenspiel.

Früh war die leicht spielerische Überlegenheit der Scheichs deutlich, doch Neu-Coach Buwidovic (verletzungsbedingt nur noch Coach) stellte Azamats Arbeiter sehr gut ein. Das Defensivverhalten wurde direkt belohnt, denn es stand lange Zeit die Null. Doch nicht nur das: Kurz vor Ende der ersten Hälfte köpfte Sametic eine Ecke in das Tor der Scheichs und man ging mit 1:0 in Führung.

Die zweite Hälfte war wie erwartet kein Tor auf ein Spiel, sondern man wartete auf die Scheichs der Fehler. Defensiv stand man weiterhin gut, doch die Klasse eines Lischkes kann man leider nie zu 100% unter Kontrolle bekommen, sodass 7 Minuten vor Ende des Spiels ein Geniestreich (wo man als Gegner im Nachhinein applaudieren muss) das 1:1 einleitete und Levin Dunker wuchtig einköpfte. Wer dachte, dass das der Schlusspunkt sein sollte, der hat den Fußball nie geliebt. Denn drei Minuten später wieder ein wuchtiger Kopfball, leider katapultierte diesmal Lischke selbst eine Ecke in den oberen Giebel und Azamat flippte förmlich aus. Doch mit seinem Scham konnte Torhüter Ghaithovic ihn beruhigen, denn er hatte eine Idee.

Ghaith: „Lais, Lais, komm du geh in Tor!“

Lais: “Okay gib mir deine Handschuhe!“

Ghaith: „Gib mir dein Trikot“.

Alles klar die beiden verstehen sich. Coach Eugen reagierte und wechselte Ghaithovic sofort wieder ein und zwar als zweiten Stürmer. Dieser Zwerg rannte und war überall. Roter Stern warf nun alles nach vorne und verpasste zunächst nur knapp den Ausgleichstreffer. Dabei noch hier und da Glück bei Kontern gehabt. Die Scheichs haben wohl erst nach dem Abpfiff gemerkt, dass hinten kein guter Torwart mehr ist und man früher hätte abschließen müssen. Nachdem Dunker knapp verpasste, schnappte sich Laisiovic schnell den Ball und passte zu Bernsovic. Dieser sah Ghaithovic zwischen zwei Riesen und flankte mit seiner letzten Kraft aufs Tor, wo der Ball genau zwischen den zwei Riesen ankam und Ghaithovic am Ziel seiner Netzer’ischen Idee gelangte. Der Ball ging rein. Ghaith zieht sich das Trikot aus. Das ist ja eigentlich gelb? Ach Nee, er tauscht mit Lais wieder Trikots, damit er wieder ins Tor kann. 2:2, Tabellführung an Kopfnuss abgegeben, aber dennoch alles möglich in dieser verrückten Liga.

Vielen Dank an Esperanza für dieses geile und vor allem faire Top-Spiel.

 

 

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfTore
Esperanza Team Dubai022
Roter Stern112

Esperanza Team Dubai

Tim-Antonio Lieberknecht Mittelfeld
Vadim Taller Allrounder
Abraham Kefete Tikabo Allrounder
Max Kruse Abwehr
Levin Dunker Mittelfeld 43.'
1Norman Scholz Tor
2Dr. Rainer Vock Abwehr
3Robert Lischke Mittelfeld 46.'
4Johannes Veith Allrounder
5Alexander Vollmer Abwehr
8Peter Hegemann Abwehr
12Markus Hackerschmied Abwehr
37Robert Rademacher Abwehr
73Yassine Bouassam Mittelfeld

Roter Stern

Dam Hai Minh Angriff
Patrik Berns Abwehr 50.'
Ghaith Al Abed Tor
Lais Bashariar Abwehr
Hannes Röger Mittelfeld
Dominic Leib Mittelfeld
Abdul Samet Ankaoglu Angriff 25.'
Florian Börner Abwehr
Christoph Menden Abwehr
Tom Dziony Mittelfeld
Willy Elle Mittelfeld
Tore
2
2
Eigentore
0
0
Gelbe Karten
0
1
Gelb-Rote Karten
0
0
Rote Karten
0
0
Punkte
0
0

Start Start 25. 43. 46. 50. Ende