Esperanza Team Dubai — F.C. Erfurt United

Esperanza Team Dubai — F.C. Erfurt United

1 - 13
Spielzeit

Spielberichte

Spielbericht Esperanza Team Dubai

 

+++ Tag der Geschenke / A Gift’s Day +++

An diesem angenehm temperierten Frühsommerabend führte der magische Spielplan der HSL die beiden Mannschaften von FC Erfurt United und Team Esperanza Dubai zusammen. Während der FC United mit dieser Begegnung bereits das letzte Spiel der Saison zu absolvieren hatte, stand für die Esperanzas danach noch eine weitere Begegnung an. Somit lagen für ETD noch sechs Punkte im Pott, die einzusammeln die Voraussetzung wäre, um am Ende der Saison dem Scheich doch noch ein schönes Geschenk machen zu können. Aber dazu später mehr.

Beide Teams waren mit einer Kaderstärke angereist, die ein Durchwechseln der Spieler erlaubten: Der FC United brachte zehn Spieler mit, die Esperanzas hatten mit 13 angetretenen Spielern jedoch etwas mehr Variationsmöglichkeiten. Vor Spielbeginn hatte ETD-Trainer Malsch der Mannschaft nochmals eingeschärft, nicht – wie so oft – nach einer guten ersten Halbzeit das bis dahin erreichte Ergebnis in der zweiten Halbzeit wieder in Gefahr zu bringen. Auch wenn der heutige Gegner auf dem letzten Tabellenplatz stand, sollte durchweg konzentriert und konsequent gespielt werden.

Die Spieler interpretierten diese Marschrichtung auf ihre Weise und spielten nicht erst in der zweiten Halbzeit, sondern gleich in den ersten zehn Minuten ziemlich uninspiriert, so dass sich ein eher planloses Hin und Her entwickelte, in dem auch die Spieler vom FC United durchaus ihre Chancen hatten. Derweil stand der ETD-Trainer wie versteinert und Bier trinkend am Spielfeldrand, und man konnte sehen, wie er innerlich zu kochen begann. Als er dann nach zwölf immer noch torlosen Minuten den bekannten Spruch aus dem Kultfilm „From Dusk Till Dawn“ aufs Spielfeld brüllte: »Ihr sollt nicht das machen, was ich mache – ihr sollt das machen, was ich sage!«, legten die Wüstenkinder wunschgemäß den Schalter um und packten die Geschenke aus!

Als erster beschenkte sich Chebli (Ali) als Geburtstagskind des letzten Samstags mit dem 1:0 für die Esperanzas, worauf noch in derselben Minute Winge das 2:0 sein Mitbringsel auf den Gabentisch legte. Nach kurzer Verschnaufpause, in der Trainer Malsch schon wieder die Augenbrauen hochzog, konnte Söhngen in der 19, Minute das 3:0 beisteuern. Im direkten Anschluss erzielte Chebli (Abdu) das 4:0, worauf sein Bruder Ali kurz darauf das 5:0 beisteuerte.

Der FC United versuchte weiter nach vorne zu spielen, aber mit einer überaus soliden Abwehrarbeit ließen die Abwehrleute vom Golf nichts anbrennen. Besonders soll das Geburtstagskind von Stryk (letzten Dienstag) auf dem linken Flügel erwähnt werden, der auf seine konsequent und beherzte Art viel dazu beitrug, dass der FC United insgesamt sehr wenige Chancen hatte und Esperanza-Schlussmann Scholz nur selten eingreifen musste. Wo dies doch notwendig wurde, reagierte er überragend, zum Beispiel mit einer großartigen Fußabwehr in der 23. Minute.

Nach einer feinen Kombination auf der rechten Seite über drei Stationen erhöhte Lischke dann zum 6:0. Ein ganz besonderes Geschenk wurde Hegemann in der 23. Minute bereitet, als er aus 15 Metern Distanz mit seinem ersten Saisontor auf 7:0 stellte, bevor Söhngen mit seinem zweiten Tor den Halbzeitstand von 8:0 markierte. Danach spielte Chebli (Ali) dem kurz vor dem gegnerischen Tor lauernden Vock noch einen Traumpass zu, der dieses wunderbare Geschenk aber um die berühmte Haaresbreite verfehlte.

Die zweite Halbzeit mussten die Wüstensöhne und die -tochter gegen die untergehende Sonne spielen, weshalb auch mal kurzzeitig der Überblick im Abwehrverhalten der Esperanzas verlorenging. Nach Aufnahme eines Rückpasses durch den – ansonsten tadellosen – Keeper Scholz erhielt FC United einen indirekten Freistoß vier Meter vor dem ETD-Tor. Die Mauer wurde mit sieben Mann und einer Frau direkt auf die Torlinie gestellt in der Hoffnung, den fast zwangsläufigen Gegentreffer auf diese Weise verhindern zu können. Nach scharfem Schuss aufs untere rechte Eck entspann sich am Pfosten und an der Torlinie ein vielfüßiger Kampf um die Kugel, den aber Imgrund letztlich für sich entschied, als sie den Ball eiskalt zur Mittellinie beförderte – puhhh, das war noch mal gut gegangen!

Nun aber wieder voll im Vorwärtsgang belohnte sich Söhngen in der 32. Minute mit seinem dritten Treffer. Schließlich bekam Vock doch noch sein Geburtstagsgeschenk (letzten Mittwoch, jetzt 63), als er nach einer mustergültigen Vorlage den gegnerischen Torhüter Suchy überwinden konnte und damit (wie bereits Hegemann) sein erstes Saison-Tor erzielte. Dem schloss sich Imgrund in der 44.Minute an und beschenkte sich ebenfalls mit ihrem ersten Tor für die ETD-Mannschaft, was zugleich das 11:0 markierte. Winge mit seinem zweiten und Chebli (Abdu) mit seinem dritten Treffer brachten den Gabentisch dann mit ihrem 12:0 und 13:0 fast zum Durchbiegen, bevor der FC United mit dem Abpfiff den Ehrentreffern zum Endstand von 13:1 erzielten.

Das hervorragende Gesamtergebnis der Begegnung, die ersten Saison-Treffer und die Geburtstage der letzten Woche wurden dann in fröhlicher Runde und bei ein paar Getränken damit verbracht, das 21-Uhr-Spiel von Roter Stern vs. Joga Bonita zu beobachten. Dies endete verdient mit 2:2 und lässt alle Chancen offen, dass am Saisonende die Esperanzas sich und dem Scheich vielleicht doch noch ein ganz großes Geschenk machen können. Wer weiß?

Spielbericht F.C. Erfurt United

 

F.C. Erfurt United

Christopher Schütz Angriff
Tobias Biehle Abwehr
Vadim Taller Mittelfeld
5Pascal Böhme Abwehr
8Paula Beyer Angriff
14Pascal Weimar Angriff
17Daniel Kröber Mittelfeld
20Eric Grunitz Mittelfeld
26Philipp Konjevic Tor
27Dennis Suchy Abwehr

Esperanza Team Dubai

Alena Imgrund Mittelfeld
Ali Chebli Allrounder
Ferdinand von Stryk Abwehr
2Dr. Rainer Vock Abwehr
3Robert Lischke Mittelfeld
5Alexander Vollmer Abwehr
6Leonard Herzig Mittelfeld
8Peter Hegemann Allrounder
9Lennart Söhngen Angriff
18Norman Scholz Abwehr
19Daniel Winge Mittelfeld
37Robert Rademacher Abwehr
99Abdu Chebli Abwehr
Tore
0
0
Eigentore
0
0
Gelbe Karten
0
0
Gelb-Rote Karten
0
0
Rote Karten
0
0
Punkte
0
0

Start Start Ende