Esperanza Team Dubai — 1. FC TrainIng

Esperanza Team Dubai — 1. FC TrainIng

11 - 1
Spielzeit

Spielberichte

Spielbericht Esperanza Team Dubai:

+++ Erster Sieg in der neuen Saison +++ Noch immer ohne echte Neun +++ Schützenfest gegen die Ingenieure +++

 

Nach einer äußerst ausbaufähigen ersten Partie (wir erinnern uns, ein 1:1 gegen SK Lation Hotspur) war man schon am zweiten Spieltag in Zugzwang, um auch diese Saison ein Wörtchen mitreden zu können. Entsprechend angespannt und konzentriert waren die Wüstenmänner vor dem Spiel und nahmen sich Einiges vor. Von Anfang an stellte man den Gegner zu, ließ ihn nicht ins Spiel kommen und versuchte, dem Spiel den eigenen Stempel zu verpassen. Trotz prominenter Erstauftritte diese Saison (Abdu C., Daniel W. und Ferdinand S.) konnte man wieder keinen echten Stürmer aufstellen und entschied sich, mangels Alternativen, den Libero vorn rein zu stellen.

 

Die Spielidee funktionierte von Beginn an gut und man setzte die Ingenieure, die auch einige Neuzugänge in den eigenen Reihen hatten, merklich unter Druck. So passierte es schon in der dritten Minute, dass ein Einwurf mit der Brust abgelegt genau vor Daniel Winge aufsprang und dieser in unnachahmlicher Art und Weise den linken Hammer auspackte und ein Ausrufezeichen setzte. BAM! Direkt 1:0. Weiter so! Esperanza ließ nicht locker und kam zu weiteren Gelegenheiten. In der fünften Minute sprintete die spanische Pferdelunge Yassine auf der rechten Seite gen Eckfahne und drosch die Pille halbhoch in Richtung des Fünfers. Obwohl der Ball eigentlich weit im Rücken des eigentlichen Liberos Rademacher ankam, gelang es ihm, durch eine undefinierbare Bewegung (manch einer mag es Seitfallzieher nennen) den Ball so leicht zu touchieren, dass der Torwart im Flug in die rechte Torecke dem Ball nur hinterhersehen konnte, wir er gemütlich im hohen Bogen unter die Latte flog. Ein artistisches 2:0, was in dieser Art sicher nur aufgrund der eigenwilligen Yoga-Erwärmungen der Nummer 37 möglich war.

 

Ab diesem Zeitpunkt nahm der Druck etwas ab und obwohl man deutliche Feldvorteile hatte, schaffte man es nicht, den Ball erneut im gegnerischen Tor unterzubringen. Im Gegnerteam war die Unsicherheit deutlich zu spüren; Bälle wurden schnell verloren, eine wirkliche Spielidee war selten zu erkennen. Einzig Abraham mit der Nummer 8 ließ seine Ballkontrolle und seine Schnelligkeit immer wieder aufblitzen. Die Versuche wurden aber meist im Keim erstickt. Der Keeper des Kamelreichs musste nur hin und wieder einen Abstoß ausführen.

 

Kurz vor dem Pausentee war es dann ein schneller Ballgewinn im Mittelfeld und eine kurze One-Touch-Ballstafette über die rechte Seite, die Leo Herzig zu einer Gelegenheit brachte, die er eiskalt zum 3:0 Pausenstand nutzte.

 

In der Halbzeit wurden die mangelnde Körpersprache und der mangelnde Wille die letzten Prozente zu geben (nach dem 2:0) angesprochen. Man wollte schnell das nächste Tor nachlegen, um keine Zweifel aufkommen zu lassen. Mit neuer Motivation und der Anfangsformation startete man in die 2. Halbzeit. Die Einstellung stimmte nun, das 4:0 (Abdu) und das 5:0 (Winge) fielen in den ersten 4 Minuten dieser Spielzeit. Praktisch im Gegenzug fiel dann der Ehrentreffer für die Ingenieure (29.). Nun ging es wieder Schlag auf Schlag, Herzig, Winge, Rademacher, Hackerschmied, Chebli erhöhten auf 10:1 bis dann in der letzten Minute ein schmerzhaftes Eigentor den 11:1 Endstand bescherte.

 

Im kommenden Spiel wird sich der Sommermeister am Ersti-Team messen müssen. Noch immer haben wir diese Saison den zweiten spanischen Neuzugang Ernesto, sowie alte Bekannte wie Robert Lischke, Ali Chebli und Alena Imgrund nicht auf dem Platz bewundern dürfen. Wer weiß, was mit diesem Kader in Vollbesetzung noch alles möglich ist? Ein erstes aussagekräftiges Fazit kann man sicherlich kommenden Montagabend nach dem Spiel gegen Spirit of Football ziehen.

Spielbericht 1. FC TrainIng:

Mit dem staken 2 zu 2 Unentschieden gegen den 1.BSC Blaubär im Rücken ging es nun in das Spiel gegen den Meister der Vorsaison, Esperanza Team Dubai. Motiviert wollte man an das Spiel anknüpfen und rechnete sich mit dem neu verstärkten Kader sogar Chancen auf Punkte aus.

Schnell wurde man aber im Tagesgeschäft wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Durch zwei sehenswerte Tore ging Esperanza früh in Führung. Zur Halbzeit stand es schon 0 zu 3.
Taktisch neu geordnet wollte man in der zweiten Halbzeit offensiver agieren. Die sich nun bietenden Lücken nutzte Team Dubai aber eiskalt aus, so das unser Schlussmann Mats Kröger zu oft chancenlos mit ansehen musste wie der Ball vor seinem Tor einfach eingeschoben wurde. Immerhin gelangen auch dem 1. FC Training noch 2 sehr sehenswerte Tore. Vor allem das 11 zu 1, welches Christian Morning mit viel Einsatz seiner eigenen zwei Bälle ins eigene Tor schob wird jetzt schon als Tor der Saison gesehen.

Nun heißt es am freien Spieltag neue Kräfte sammeln und nächsten Montag im Bergderby gegen Zenit St. Petersberg mit den Fans im Rücken Vollgas zu geben 💪🏻

 

Spielfeld

Feld 1

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfTore
Esperanza Team Dubai3811
1. FC TrainIng011

Esperanza Team Dubai

6Leonard Herzig Mittelfeld 21', 30'
12Markus Hackerschmied Abwehr 38'
19Daniel Winge Mittelfeld 3', 33', 29'
66Abdu Chebli Abwehr 26', 41'
37Robert Rademacher Abwehr 8', 35'
1Norman Scholz Tor
5Alexander Vollmer Abwehr
20Ahmed Negm Mittelfeld
13Ferdinand von Stryk Abwehr
8Peter Hegemann Abwehr
2Dr. Rainer Vock Abwehr

1. FC TrainIng

Christoph Schleiff Mittelfeld
Samuel Weindok Tor
Yannick Dierkes Allrounder
Christian Morning Angriff 29'
50'
Flemming Ohlms Allrounder
Vadim Taller Allrounder
Tim Jonas Allrounder
Abraham Kefete Tikabo Allrounder
Lena Koch Abwehr
Mats Kröger Tor
Clemens Brockelt Abwehr
Tore
10
1
Eigentore
0
1
Gelbe Karten
0
0
Gelb-Rote Karten
0
0
Rote Karten
0
0

Start Start 3 8 21 26 29 29 30 33 35 38 41 50 Ende

Schiedsrichter

Schiedsrichter
Sören Kokott