Energie Kopfnuss — 1. FH Schienenersatzverkehr

Energie Kopfnuss — 1. FH Schienenersatzverkehr

1 - 7
Spielzeit

Spielberichte

Spielbericht Energie Kopfnuss

Energie Kopfnuss- Schienenersatzverkehr (SEV)

Die Kopfnüsse gingen mit einem geschwächten Kader an den Start, da die Mannschaft von so einigen Verletzungen geplagt ist. Trotz allem sind sie mit viel Hoffnung, Energie und Wille ins Spiel gegangen, denn diese Saison wollten sie die SEV besiegen! Aus der letzten Saison kannten sie noch die Strategie der SEV und machten sich dadurch große Hoffnungen, dieses Mal zu gewinnen. Die Chancen standen somit nicht allzu schlecht, aber leider auch nicht optimal.

Punkt 20 Uhr ertönte dann der Anpfiff. Das Spiel startete. Viele Ballverluste und verpasste Torchancen später, kam der ersehnte Treffer. Marwin und Jamil, so gut eingespielt wie kein anderes Duo auf diesem Spielfeld, machten den Treffer. Marwin spielte in einer Präzession den Ball zu Jamil, der den Ball nur noch sicher ins Tor brachte. Was ein Tor! Die Kopfnüsse jubelten! Das Tor war ein Statement und ein Vorgeschmack darauf, was die SEV noch zu erwarten hatten! Man sah den SEV förmlich an, was für einen Respekt sie nun vor, den voller Energie steckenden Kopfnüssen, hatten! So konnte es weitergehen, dachten sich die Kopfnüsse. Doch leider folgte schon bald das Gegentor und weitere folgten. Die Kopfnüsse verloren an Spielpräzession und ihnen gelang kein weiteres Tor. Wohingegen die SEV ein Tor nach dem anderen schossen, was man bei einem Schienenersatzverkehr eher weniger erwartet. Normalerweise, das wissen die Erfurter mittlerweile nur zu gut, seitdem die Marktstraße unbenutzbar ist, ist ein Schienenersatzverkehr nicht so schnell. Doch an diesem Tag kommen die Kopfnüsse leider nicht mehr hinterher. Die Kräfte waren am Ende, was wohl auch daran lag, dass die Kopfnüsse schon am Montag ein kräftezerrendes Spiel gegen Esperanza hingelegt hatten. Die Niederlage und die damit verbundene große Enttäuschung liegt tief in den Knochen, aber wurde überwunden. Die Kopfnüsse bleiben voller Energie und Hoffnung für die nächsten Spiele und sind durch diese Niederlage noch einmal mehr zusammengewachsen. So leicht wird man die Kopfnüsse in den nächsten Spielen nicht mehr schlagen können!

Spielbericht SEV

Spieltag: 4. Spieltag

Datum: 19.04.2018

 

Gegner: Energie Kopfnuss

Endstand: 1:7 (1:2)

Um 20:00 Uhr neigte sich der erste frühsommerliche Tag im April mit erstaunlichen 26° Grad dem Abend entgegen. Es sollte ein motivierender Abend für den 1. FH Schienenersatzverkehr werden. Es galt an die Leistung vom letzten Spieltag anzuknüpfen.

Mit dem Pfiff des Schiedsrichters Arvid Kuchheuser startete das Spiel pünklich gegen Energie Kopfnuss. Die Spieler des 1. FH SEV machten in den ersten Spielminuten ordentlich Druck – vielleicht zu offensiv. Es fiel das 1:0 für Energie Kopfnuss in der 17. Spielminute (Jarmil Vedadi) – ein Warnschuss für den SEV. Die Abwehr musste konsequenter agieren, die Offensivspieler mit zurückarbeiten und den Ball aktiver fordern.  Zwei Minuten später traf Franz „Kaiser“ Zülicke den Kasten und konnte für den SEV verdient den Anschluss erzielen (19. Min 1:1). Durch aktives Pressing und gutes Organisieren der Abwehr konnte der SEV in der 20. Minute durch Paul „Gambrinus“ Jörke (1:2) verdient in Führung und kurze Zeit später in die Halbzeit gehen.

Die 2.Halbzeit begann und unser „Kaiser“ Franz ließ sich direkt nicht Lumpen und versenkte das Leder zum 1:3 in der 29. Spielminute. Durch eine Welle der Euphorie, vorbildlichen Teamgeist und natürlich großartige Fans getragen, wurde des Team des SEVs spürbar stärker. Die Absprachen und das Zweikampfverhalten stimmten. Durch guten Überblick und saubere Spielzüge konnte Pascal „Massiver“ Wagenschwanz zum 1:4 (36. Min.) den Sieg festigen.  Im Fünf-Minuten-Takt brachten Jonas „Gräte“ Hänsel und wieder unser „Massiver“ ihr Team mit dem 1:5 (40.Minute) und dem 1:6 (45.Minute) siegessicher ins Ziel. „Kaiser“ Franz vollendete das Game in der 47 Spielminute zum 1:7 und schickte sein Team anschließend zum wohlverdienten Bierzelt – zu einem kleinen Workout für die trinkfesten Spieler vom Schienenersatzverkehr.

Getreu dem Motto PUNKTRECHNUNG VOR STRICHRECHNUNG ließ das Team sich das kühle Nass schmecken.

 

 

 

 

Unser Team des Tages

 

Tor: Christian Weniger

Abwehr: Eike Teichmann, Jacob Panzner, Christian Bojahr, Felix Helmert, Marius Himmler, Stefan Henning

Mittelfeld: Dominic Walter, Julian Kirchner, Nikolas Kober, Paul Jörke, Jonas Hänsel

Sturm: Franz Zülicke, Pascal Wagenschwanz

 

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfTore
Energie Kopfnuss101
1. FH SEV257

Energie Kopfnuss

1. FH SEV

Christian Weniger Tor
Eike Teichmann Abwehr
Jacob Panzner Abwehr
Christian Bojahr Abwehr
Felix Helmert Abwehr
Marius Himmler Abwehr
Stefan Henning Abwehr
Dominic Walter Abwehr
Julian Kirchner Abwehr
Nikolas Kober Mittelfeld
Paul Jörke Mittelfeld 20'
Franz Zülicke Angriff 19', 29', 47'
Pascal Wagenschwanz Angriff 36', 45'
Jonas Hänsel Angriff 40'
Tore
1
7
Eigentore
0
0
Gelbe Karten
0
0
Gelb-Rote Karten
0
0
Rote Karten
0
0

Start Start 17 19 20 29 36 40 45 47 Ende

Schiedsrichter

Schiedsrichter
Arvid Kuchheuser