1. FH Schienenersatzverkehr — 1. FC TrainIng

1. FH Schienenersatzverkehr — 1. FC TrainIng

5 - 1
Spielzeit

Spielberichte

 

Spieltag: 3. Spieltag
Datum: 16.04.2018
Gegner: 1. FC Training
Endstand: 5:1
Mit dem Pfiff des Schiedsrichters begann nicht nur unser drittes Spiel in dieser Saison,
nein: Es begann auch aus alles Wolken zu schütten. Doch dies würde für die Mannschaft
kein Problem darstellen, wie es sich später herausstellte. Nach den ersten beiden Spielen
erzielte der 1. FH Schienenersatzverkehr seine ersten drei Punkte in der neuen Saison.
Bereits in der fünften Minute übernahm das Team die Führung durch ein gekonntes Tor von
Jonas Hänsel alias Grete mit der Nummer 5. Keine vier Minuten später folgte das 2:0 von
unserem Top-Stürmer Pascal Wagenschwanz. Doch schon seit Beginn des Spiels war klar,
dass der 1. FH Schienenersatzverkehr der Mannschaft des 1. FC Training als Neuling in der
Hochschulliga überlegen sein würde. Das letzte Tor in der ersten Halbzeit entstand aus
einer Ecke in der 23. Minute vorbereitet von Eike Teichmann. Torschütze war Franz Zülicke,
dem wir das 3:0 verdanken. Die größten Chancen waren die Torschüsse in der 8ten, 18ten
und 20ten Spielminute. Der 1. FC Training kämpfte sich auch einige Male in unseren
Strafraum, doch unser Torhüter Christian Weniger hat keinen Ball durchgelassen.
Die zweite Halbzeit startete mit einem Freistoß in der 27. Minute bedingt durch ein
Handspiel des Gegners. Dies sollte die nächste große Chance werden. Der Schuss von
Nikolas Kober verfehlte dabei nur knapp das Tor. Ein paar Minuten später fiel die einzige
gelbe Karte in dem Spiel. Diese war für unseren Stürmer Franz Zülicke bestimmt. Franz
war zu diesem Zeitpunkt kein Feldspieler, sondern wartete darauf wieder eingewechselt zu
werden. Grund der Karte war die gut gemeinte Aktion, den Ball schnellstmöglich für den
Einwurf bereitzustellen. Franz stoppte den Ball bereits auf dem Feld und lies ihn nicht ins
Aus rollen. In der 33. Spielminute traf dann erneut Pascal Wagenschwanz, der den Ball von
unserem ehemaligen Hüter Dominic Walter vorgelegt bekommen hatte und bescherte uns
das 4:0. Das Gegnerteam wurde in der zweiten Hälfe des Spiels aktiver und so lies sich ein
Gegentor in der 41 min. nicht vermeiden. Kurz vor Ende bereitete Franz das letzte Tor
dieses Spieltages vor. Souverän verwandelte Paul Jörke den Pass in ein Tor und beendete
das Spiel mit 5:1 für den 1. FH Schienenersatzverkehr. Die wohl größten Torchancen in der
zweiten Halbzeit waren die beiden Pfostenschüsse in der 33. und der 46. Minute, sowie
einem vergebenen Elfmeter in der 34. Minute aufgrund eines Fouls an Pascal
Wagenschwanz.
„PUNKTRECHNUNG VOR STRICHRECHNUNG“
Mannschaft des Spieltages:
Abwehr: Eike Teichmann, Stefan Henning, Marius Himmler, Christian Bojahr, Felix Helmert
Mittelfeld: Nikolas Kober, Jonas Hänsel, Paul Jörke, Julian Kirchner, Dominic Walter, Jacob
Panzner
Angriff: Pascal Wagenschwanz, Franz Zülicke
Tor: Christian Weniger

 

Spielbericht: 1.FH Schienenersatzverkehr vs. 1.FC Train-Ing.  5:1 (3:0)

Nach dem grandiosen Start in die Saison, nun die Rückkehr in die  Realität für die Stars des 1. FC Train-Ing. Bei perfekten Fussballwetter konnten die Mannen vom SEV durch starkes Pressing für Fehler in der neu formierten Hintermannschaft des 1.FC Train-Ing. sorgen und trafen früh zum 1:0. Nur kurze Zeit später fiel das 2:0. Von nun an versuchten die Profis vom 1. FC Train-Ing. unter Führung von Marvin Nowack besser ins Spiel zu kommen, doch die Fehlerkette riss nicht ab. Nach einer kurz geklärten Ecke fühlte sich niemand für den Ball verantwortlich  und er landete über Unwege zum 3:0 im Tor. Nach der Halbzeit versuchte der 1. FC Train-Ing. nochmal Druck auf den Gegner auszuüben. SEV erspielte sich mit starken Umschaltspiel einige hochkarätige Chancen aber der Schlussmann von Train-Ing. zeigte einmal mehr seine überragende Klasse!  In der 34. Minute konnte aber selbst er nicht mehr das 4:0 verhindern. Trotz hohen Rückstand gab niemand auf und durch eine geschlossene Manschaftsleistung kamen die Jungs von Train-Ing. einige Male vor das gegnerische Tor und ihr Topscorer Christoph Schleiff konnte per Hacke zum 1:4 verkürzen. In der letzten Minute konnten die Männer des 1.FH die aufgelöste Abwehr des 1. FC überwinden und zum Endstand einnetzen. Die Mannschaft des 1.FC Train-Ing. verlor zwar, aber für die starke Moral hatten sich die Männer dennoch einen halben Liter verdient.

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfTore
1. FH SEV325
1. FC TrainIng011

1. FH SEV

1. FC TrainIng

Mats Kröger Tor
Danil Merkulov Abwehr
Christoph Schleiff Mittelfeld 41'
Samuel Weindok Mittelfeld
Jan Dörrig Mittelfeld
Felix Rosenow Mittelfeld
Flemming Ohlms Mittelfeld
Jannis Jahnel Mittelfeld
Phillipp Hanisch Mittelfeld
Clemens Brockelt Mittelfeld
Marvin Nowack Mittelfeld
Tore
5
1
Eigentore
0
0
Gelbe Karten
1
0
Gelb-Rote Karten
0
0
Rote Karten
0
0

Start Start 3 8 20 30 34 41 50 Ende

Schiedsrichter

Schiedsrichter
Florian Reif