1. FH GETunnelt — LL55ers

1. FH GETunnelt — LL55ers

2 - 3
Spielzeit

Spielberichte

 

1. FH GETunnelt

 

 

LL55ers

 

 

Am 5. Spieltag sollte es endlich soweit sein und der 1. FH GETunnelt wollte den ersten Sieg der Saison einfahren.
Dementsprechend spielte man offensiv und mit Selbstvertrauen nach vorne. Nach etwa einer viertel Stunde gab es nach einem Foulspiel im Sechzehner der LL55ers Elfmeter für den 1. FH GETunnelt, den Pascal Lederer souverän zur 1:0 Führung verwandelte. In der Folge bestimmte man weiter das Spielgeschehen, verpasste es jedoch die Führung auszubauen. So passierte das was in den letzten Wochen so oft der Fall war und der Gegner nutzte seine zwei Konterchancen zur 2:1 Pausenführung.
In der zweiten Halbzeit galt es nun den Druck zu erhöhen um den Ausgleich zu erzielen. So spielte man konsequenter nach vorne, das Tor machte nach einem Elfmeter jedoch wieder die Gastmannschaft zum 3:1.
In der Folge hatte man zahlreiche Chancen, die zum Leidwesen des Anhangs nicht genutzt werden konnten. Kurz vor Ende machte Johannes Demleitner mit einem strammen Schuss den 2:3 Anschlusstreffer wodurch nochmal Hoffnung aufkeimte. Die letzten Minuten sollten jedoch nicht mehr ausreichen um den Ausgleich zu erzielen.
So werden nun alle Kräfte gebündelt um nächste Woche wieder singen zu können: Und irgendwann einmal spielt GETunnelt international!

 

 

 

Es war ein veregneter Montagabend. Man konnte allen Spielern die Kampfbereitschaft vom Gesicht ablesen und beide Teams hatten nur ein Ziel – der Sieg. Entsprechend hart umkämpft verlief die erste Hälfte bis unter fragwürdigen Umständen ein Elfmeter für den 1.FH Getunnelt gegeben wurde. Der Schütze verwandelte ihn sicher, doch das Glück währte nicht lange, denn kurze Zeit später schoss das Sturm-Ass Martin Kober ein zuckersüß herausgespieltes Tor. Beide Teams gaben in der zweiten Hälfte weiterhin alles, doch die L55er hatten mit Martin Kober einen Experten im Sturm. Dann startete das nächste Kapitel in diesem Fußballkrimi – es gab einen zweiten Elfmeter, diesmal auf Seiten der L55er. Dieser wurde auch sicher verwandelt, Torschütze – der unverwechselbare Martin Kober. Er legte darauffolgend nochmal nach und schoss das 3:1. Es schien schon fast vorbei doch in den letzten zehn Minuten des Spiels kam noch der Anschlusstreffer – 3:2! Doch alles vergebens die L55er verteidigten mit allem was sie hatten und konnten so den ersten Sieg nach Hause nehmen. Eine von beiden Teams unglaubliche Spielleistung brachte wahrscheinlich eins der spannendsten Spiele der Saison hervor. Dieser Abend wurde jedoch von tragischen Umständen begleitet. L55er Mittelfeldlegende Jan Bulgrin zog sich einen Innen- und Außenbandriss zu und fällt damit die Saison aus. Ihm wird nächstes Spiel mit einer internen Schweigeminute gedacht. Unsere Gedanken sind mit seinen Angehörigen und Mitspielern.

 

 

Start Start 17 20 23 35 47 Ende

1. FH GETunnelt

Pascal Lederer Mittelfeld 17'
Johannes Demleitner Allrounder 47'

LL55ers

Martin Kober Angriff 20', 23', 35'
Tore
2
3
Eigentore
0
0
Gelbe Karten
0
0
Gelb-Rote Karten
0
0
Rote Karten
0
0